Neuigkeiten

10.09.2018, 18:13 Uhr | CDU Fraktion / Karl-Hermann Reil
Ein Neubau ist aufgrund der nahen Geometer-Wöbken-Brücke nicht vertretbar
Ich möchte kurz die Sicht der CDU-Fraktion im Rahmen der Mehrheitsgruppe SPD/CDU darstellen:
In einer Einwohnerversammlung im Frühjahr dieses Jahres wurde seitens der Gemeindeverwaltung der Zustand der sogenannten Klefer-Brücke bereits dargestellt.
Quelle: Gemeinde Apen
Augustfehn II - Bei der letzten Prüfung im Jahr 2005 nach DIN 1076 entsprach der Zustand laut Gutachten der Gesamtnote 3.4. 
Bedeutung der Note:
„3,0 — 3,4 kritischer Bauwerkszustand“
Der Mangel/Schaden beeinträchtigt die jeweilige Sicherheit des Bauwerks. Schadensbeseitigung ist kurzfristig erforderlich. Nutzungseinschränkungen / Warnhinweise sind umgehend erforderlich
Die Standsicherheit des Bauwerks und/oder die Verkehrssicherheit sind beeinträchtigt.
die Standsicherheit des Bauwerkes ist aufgrund folgender Schäden beeinträchtigt,
der Beton des Überbaus ist an den Seiten stark verwittert, die Trägerjoche sind an allen Bauteilen stark korrodiert, teilweise ist der Querschnitt bereits gemindert.

Seitdem ist die Brücke für den Fahrzeugverkehr gesperrt worden. Der zustand der Brücke hat sich in den folgenden Jahren weiter verschlechtert.
Aktuell wurde ein neues Gutachten angefordert, dass für uns erwartungsgemäß den schlechten Zustand der Brücke bestätigt und leider zusätzlich eine Schließung für den gesamten Verkehr notwendig macht.
Gesamtnote 3.5
Bedeutung der Note:
„3,5-4,0 ungenügender Zustand „
Durch den Mangel/Schaden ist die Dauerhaftigkeit des Bauteils und des Bauwerks nicht mehr gegeben. Die Schadensausbreitung oder Folgeschädigung anderer Bauteile erfordert umgehend eine Nutzungseinschränkung, Instandsetzung oder Bauwerkserneuerung.                                                                  Wegen Schäden an folgenden Bauteilen:
Balken / Längsträger, Pfeilerkopfbalken, Pfeiler als Vollquerschnitt
Ein Neubau der Klefer-Brücke lässt sich aufgrund der nahen Geometer-Wöbken-Brücke aus Sicht meiner Fraktion nicht rechtfertigen. Die von der CDU/SPD geforderte neue Fußgänger-Ampel in Höhe der Friedens-Kirche für die neue Brücke beim Wohngebiet Augustfehn/Hengstforde wurde bereits mehrheitlich im Gemeinderat beschlossen. Weiter stimmten wir für einen Neubau der Lindt-Brücke, da hier die Entfernungen zu den nächsten Brücken größer sind und diese Brücke auch eine hohe Nutzung bei Verkehrszählungen aufweist. Der Busverkehr soll vor dem Hintergrund dieser Veränderungen angepasst werden.
 

Karl-Hermann Reil
CDU-FRAKTION im Rat der Gemeinde Apen