Wahlprogramm 2021- 2026

Starke Schulen

Bei der IGS/OBS haben wir mit dem Anbau die Jahrgänge 5 bis 10 an einem Standort konzentriert und einen zeitgemäßen Verwaltungstrakt geschaffen.
Außerdem wurden Technik- und Multifunktionsräume eingerichtet. Hier entsteht eine moderne Schule für eine gute Ausbildung unserer Kinder. Durch die freiwerdenden Räume in Apen bestehen jetzt Möglichkeiten zur weiteren Entwicklung an diesem Schulstandort.
Alle Schulen sollen zeitnah einen modernen Internetanschluss erhalten. Beginnend in Apen werden zur besseren Barrierefreiheit Fahrstühle bei den Grundschulen gebaut. Außerdem wollen wir den Ganztagsbetrieb stärken und an allen Standorten eine Mensa einrichten.
Unsere Schulen haben tolle Medienbildungskonzepte erstellt, die ersten Tablets wurden bereits ausgeliefert. Ziel ist es die gewünschte Ausstattung Zug um Zug den Schulen zur Verfügung zu stellen. Damit die Gemeinde diese Kosten nicht alleine tragen muss, werden wir uns über unsere Abgeordneten im Landtag und im Bundestag für weitere Fördermaßnahmen über den Digitalpakt hinaus einsetzen.

Starke Kindertagesstätten

Mit dem Umbau der Schule in Augustfehn II in ein Familienzentrum haben wir weitere Kinderbetreuungsplätze in der Gemeinde Apen geschaffen. Zusätzliche Plätze bieten viele Tageseltern in diesem Bereich an. Da die Betreuungsquote weiter steigen wird, planen wir den Bau einer weiteren Kindertagesstätte. Die Verwaltung hat von uns den Auftrag erhalten, mögliche Standorte im Bereich Hengstforde zu prüfen. Die Etablierung der dritten Betreuungskraft unterstützen wir.

Starke Senioren

Die hervorragende Arbeit des Seniorenbeirats und des Seniorenbeauftragten in unsere Gemeinde werden wir weiterhin unterstützen.
Es ist uns gelungen mit dem Pflegebutler in Apen ein weiteres erfolgreiches Unternehmen im Bereich der Tagespflege und des betreuten Wohnens anzusiedeln. Dieser Wohnpark wird derzeit erweitert. Auf dem Nachbargrundstück plant ein weiterer Investor Häuser für betreutes Wohnen. Wir haben uns auch für die bauliche Erweiterung der Tagespflege in Augustfehn II eingesetzt. Das Pflegeheim Azurit komplettiert das gute Angebot für das Wohnen im Alter. Unsere Pflegeeinrichtungen leisten einen wichtigen und wertvollen Beitrag zur Versorgung der älteren Generation, den wir anerkennen, unterstützen und für den wir sehr dankbar sind.

Starke Infrastruktur

Um Wohnraum für unsere Bürger zu bieten haben wir Baumöglichkeiten in Tange, Godensholt, Apen und Augustfehn-Hengstforde geschaffen. Um weiteren Bedarf decken zu können, unterstützen wir vorhabenbezogene Bebauungspläne. Zudem kümmern wir uns um zentrumsnahes und kostengünstiges Wohnen in den Ortskernen und begleiten Investoren bei nachbarschaftsvertäglicher innerer Verdichtung. Wenn der Bedarf nach weiteren Bau- und Wohngebieten besteht werden wir unter Beteiligung der Öffentlichkeit nach Möglichkeiten suchen.
In den letzten Jahren haben wir die Sanierung der Streichenstraße, der Hauptstraße, der Tanger Hauptstraße, der Stahlwerkstraße, der Schulstraße, des Schanzenweges, der Kastanienstraße usw. umgesetzt bzw. stehen zur Umsetzung an. Den Endausbau der Straßen im Wohnpark am Augustfehnkanal haben wir ebenso abgeschlossen. Für die nächsten Jahre planen wir die Sanierung der Bahnhofsstraße, der Grünen Straße, der Klauhörner Straße und die Zuwegung zum Familienzentrum in Augustfehn II. Im Zuge dessen sollen auch die dortigen Bushaltestellen barrierefrei gestaltet werden. Um mit unseren knappen Haushaltsmitteln möglichst viel umzusetzen, werden wir uns wie bei bereits umgesetzten Vorhaben um Beteiligung an Förderprogrammen bemühen.
Der öffentliche Personennahverkehr wollen wir stärken. Wir setzen uns für die Verlängerung der Regio-S-Bahn bis Augustfehn und eine Haltestelle in Apen ein.
Durch unser Bemühen konnte die Deutsche Bahn motiviert werden, den Bahnhof Augustfehn barrierefrei umzubauen. Unser Busbahnhof und die Nordanbindung des Bahnhofes sowie die Erschließung des Dockgeländes mit der Neugestaltung der Schulstrasse verbessern die Vernetzung von Individualverkehr und ÖPNV. Wir setzen alles daran, damit Augustfehn Haltepunkt der Wunderlinie wird.
Die Bushaltestellen im Gemeindegebiet sollen zukünftig barrierefrei ausgebaut werden. Diesbezüglich betrachten wir auch den gesamten Verkehrsraum in unserer Gemeinde.

Starke Wirtschaft

Damit sich unsere heimischen Gewerbebetriebe an ihrem Standort weiter entwickeln können, unterstützen wir sie bei Expansions- bzw. Modernisierungsvorhaben. Außerdem schaffen wir im Wirtschaftsbogen an der A28 weitere Gewerbeflächen.
In vielen Gesprächen mit Unternehmen und Unternehmern haben wir erfahren, wie wir durch Kontakt zu Landes- und Bundesbehörden unterstützen können. Eine Förderung zur Ausbildung von Fachkräften unterstützten wir ebenso wie das Beschleunigen und digitalisieren von behördlichen Vorgängen, Bürokratieabbau und Vereinfachung von steuerlichen Verfahren.
Die Gewerbegebiete erhalten zukünftig moderne Glasfaseranschlüsse.

Starkes Ehrenamt und Kultur

Die hohe Lebensqualität in der Gemeinde Apen steht in unmittelbaren Zusammenhang mit dem großen ehrenamtlichen Engagement. Wir wollen das Ehrenamt von unnötigem Verwaltungsaufwand entlasten und finanziell unterstützen.
Unsere Feuerwehren unterstützen wir weiterhin mit einer zeitgerechten Ausstattung und Ausrüstung.
Wir stehen für eine lebendige und aktive Kulturlandschaft und setzen uns für unsere Brauchtümer und die plattdeutsche Sprache ein.

Starke Finanzen

Die Haushalte der vergangenen Jahre waren geprägt von enormen Investitionen in unsere gemeindeeigene Infrastruktur. Gedeckt wurden diese Ausgaben durch unsere stark gestiegenen Einnahmen aus der Gewerbesteuer, Zuschüsse in Millionenhöhe die wir mit Hilfe unserer Abgeordneten MdB Stephan Albani und MdL Jens Nacke bekommen konnten sowie durch Fremdmittel. Die gut geplanten Investitionen der letzten Jahre zeigen erste positive Auswirkungen. Die Einnahmen aus der Gewerbesteuer bleiben voraussichtlich stabil und versetzen uns in die Lage den eingeschlagenen Kurs fortzusetzen. Eine Haushaltskonsolidierung in den nächsten Jahren ist durch einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Finanzen und die Nutzung unserer Verbindung in Bundes- und Landespolitik zum Erhalt von Fördermitteln in Sicht. Außerdem nehmen wir die Bundes- und Landesregierung in die Pflicht, bei an uns übertragenen Aufgaben auch für deren finanzielle Unterstützung zu sorgen. Wir setzen uns für ökonomisch und ökologisch nachhaltig gestaltete Investitionen ein. Unser Ziel ist es, die begonnen Aufgaben abzuschließen und neue Projekte in Angriff zu nehmen um unsere Gemeinde weiterhin natürlich lebenswert zu erhalten und weiterzuentwickeln.